Schattenwirtschaft in Russland bei 20 Prozent des BIP

iStock © Mordolff

MOSKAU. Die russische Schattenwirtschaft belief sich 2018 auf 20,7 Billionen Rubel (279 Mrd. EUR) oder rund 20 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Das geht aus Daten des föderalen Finanzüberwachungsdienstes hervor. 2017 hatte die Schattenwirtschaft 18,9 Billionen Rubel oder 20,5 Prozent des BIP erwirtschaftet. 2016 lag der Wert bei 24,3 Billionen Rubel oder 28,3 Prozent des BIP. Laut der Behörde ist der starke Rückgang der Schattenwirtschaft im Jahr 2017 unter anderem auf die Änderung der Monitoring-Methode zurückzuführen, bei der bestimmte Indikatoren bei der Berechnung nicht berücksichtigt wurden. Zur Schattenwirtschaft gehören in der Regel insbesondere Schwarzimporte, das Hintergehen von Steuer- und Zollzahlungen sowie die Zahlung von Schwarzgehältern.