EU-Rat genehmigt Gasrichtlinie für Nord Stream 2

Foto: © Nord Stream 2 / Thomas Eugster

BRÜSSEL. Die EU hat die Änderungen der Gasrichtlinie vorläufig genehmigt. Der EU-Rat billigte die Kompromissversion der Gesetzesänderung, teilte der Pressedienst der Behörde auf seiner Twitter-Seite mit. „Die EU-Gasmarktvorschriften gelten für Pipelines aus Drittländern (einschließlich Nord Stream 2)“, hieß es in der Mitteilung. Die Kompromissversion der Änderungen verschärft zwar die Anforderungen an Nord Stream 2, führt jedoch nicht dazu, dass sie blockiert wird. Mit den Änderungen soll sichergestellt werden, dass die Vorschriften für den EU-Binnenmarkt auch auf Gasleitungen zwischen den Unionsstaaten und aus Drittländern angewendet werden. Nun müssen die Änderungen auf Ministerebene der EU-Länder sowie im Europäischen Parlament genehmigt werden.