Sanktionen: Russische Exporteure haben 2018 Milliarden USD verloren

MOSKAU. Der Verlust russischer Exporteure aufgrund von Sanktionen des Westens belief sich im Jahr 2018 auf 6,3 Milliarden US-Dollar.

Der Verlust russischer Exporteure aufgrund von Sanktionen des Westens belief sich im Jahr 2018 auf 6,3 Milliarden US-Dollar. Foto: iStock © guvendemir

Das gab das russische Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung bekannt. 2018 waren 159 restriktive Maßnahmen von 62 Ländern gegen Russland in Kraft, berichtet die Behörde. Dabei war die Europäische Union führend bei den beschränkenden Maßnahmen. Neben Sanktionen umfassten sie auch Marktschutzmaßnahmen wie Antidumping sowie andere nichttarifäre Maßnahmen wie Quoten.