Russlands Exporte nach China übersteigen Importe

MOSKAU. Russland ist erstmals seit zehn Jahren wieder Nettoexporteur im Handel mit China. Die russischen Exporte nach China übertrafen die Einfuhren 2018 um 3,9 Milliarden US-Dollar.

Der Stabschef des Präsidialbüros des Präsidenten Anton Vaino mit dem Arbeitsbesuch in Peking. Foto: kremlin.ru

Das teilte der russische Zolldienst mit. Zuletzt war es Russland 2006 gelungen, mehr Waren nach China auszuführen als zu importieren. 2018 wuchs der Handel mit China insgesamt um 25 Prozent (+44% bei den Exporten und +8% bei den Importen) auf 108 Milliarden Dollar. Damit überschritt das Handelsvolumen erstmals die 100-Milliarden-Dollar-Marke. Im November hatte Ministerpräsident Dmitrij Medwedjew bei einem Besuch in China angekündigt, den Handel mit China auf 200 Milliarden Dollar steigern zu wollen. Am meisten exportiert Russland weiterhin Energie nach China.