St. Petersburg: Verkehrsministerium plant Hafen und neue Straßen

ST. PETERSBURG. Russlands Verkehrsministerium will neue Straßen und einen Hafen in St. Petersburg im Wert von 180 Milliarden Rubel (2,4 Mrd. EUR) bauen. Das berichtet die Wirtschaftszeitung RBK.

Russlands Verkehrsministerium will neue Straßen und einen Hafen in St. Petersburg bauen. Foto: iStock © oversnap

Demzufolge hat das Verkehrsministerium vorgeschlagen, die neuen Transportprojekte auch in den Infrastrukturentwicklungsplan der Regierung aufzunehmen. Aus dem Bundeshaushalt sollen dafür 88 Milliarden Rubel fließen. Der Rest soll dem Medienbericht zufolge von der Stadt St. Petersburg bereitgestellt werden. Auch private Investitionen könnten miteinbezogen werden. Die Regierungskommission für Verkehr unter Leitung des Vize-Premiers Maxim Akimow plant, die Vorschläge auf der nächsten Sitzung zu prüfen. Das Infrastrukturprogramm inklusive Energieinfrastruktur der Regierung wurde im Mai-Dekret von Präsident Wladimir Putin festgelegt. Am 30. September 2018 genehmigte die Regierung einen umfassenden Plan. Für den Transportbereich sollen 6,3 Billionen Rubel bereitgestellt werden.