Wirtschaftsministerium will Regionen von Zuständigkeiten befreien

MOSKAU. Das russische Ministerium für Wirtschaftliche Entwicklung will die Regionen von übermäßigen Pflichten befreien. Ein Teil ihrer finanziellen Befugnisse soll auf die Bundeszentrale übertragen werden, ein anderer vollständig wegfallen.

Das russische Ministerium für Wirtschaftliche Entwicklung will die Regionen von übermäßigen Pflichten befreien. Foto: iStock © AlexStepanov

Dies berichtet das Wirtschaftsblatt RBK. Häufig erfüllen Regionen ihre Befugnisse aufgrund mangelnder Finanzmittel und übermäßiger Verbindlichkeiten nur unzureichend, berichtet RBK. Regierungschefs und Regierungsvertreter hatten mit Ministerpräsident Dmitrij Medwedjew bereits vor einem Jahr dazu gesprochen. Übermäßige Forderungen würden zu einer erhöhten Belastung der Haushalte führen und die Entwicklung der Regionen behindern. „Wir werden das Problem niemals lösen, ohne die einzelnen Zuständigkeiten zu revidieren und aufzuheben“, kommentierte die stellvertretende Premierministerin Tatjana Golikowa die Situation.