Handelsblatt: USA drohen Partnern von Nord Stream 2

DÜSSELDORF. Die Vereinigten Staaten wollen Sanktionen gegen europäische Bauunternehmen verhängen, die am Bau der Pipeline Nord Stream 2 beteiligt sind.

Die Vereinigten Staaten wollen Sanktionen gegen europäische Bauunternehmen verhängen, die am Bau der Pipeline Nord Stream 2 beteiligt sind. Foto © Nord Stream 2 / Axel Schmidt

Das schreibt das Handelsblatt unter Berufung auf Quellen in der Bundesregierung. Insbesondere soll es um die Allseas-Gruppe mit Hauptsitz in der Schweiz und Saipem aus Italien gehen. Nach Angaben der Zeitung werden entsprechende Pläne aktuell im US-Außenministerium vorbereitet. Die italienische Saipem hat ihre Arbeit am Pipeline-Projekt bereits abgeschlossen, Sanktionen seien deshalb schwer zu erreichen. Allseas wäre dagegen stärker betroffen. Das Unternehmen ist für die Verlegung der Pipeline im Offshore-Bereich zuständig. Laut Handelsblatt sehe die Bundesregierung die Versuche der USA, die Umsetzung der Pipeline zu stoppen, „mit großer Sorge“.