Goldman Sachs investiert in ukrainisches Start-up

KIEW. Das ukrainische Software-Start-up GitLab hat Goldman Sachs als Investor angezogen.

GitLab Aug 2018 Summit – Cape Town, South Africa. Foto: GitLab

In einer jüngsten Finanzierungsrunde investierte das US-Unternehmen 20 Millionen US-Dollar, berichtet GitLab. Die GitLab-Plattform ermöglicht es großen Gruppen von Programmierern, gleichzeitig an derselben Software zu arbeiten. Wie der Mitbegründer des Start-ups berichtete, will das Unternehmen seine Belegschaft nun auf nahezu 500 Mitarbeiter verdoppeln und im Jahr 2020 einen Börsengang starten. Derzeit hat das Unternehmen einen Wert von 1,1 Milliarden US-Dollar und ist damit ein „Einhorn“. GitLab wurde 2011 von den Ukrainern Dmitri Saparoschez und Valery Sizov gegründet.