Reuters: Russland und OPEC uneinig

MOSKAU. Russland will seine Ölproduktion nicht auf das Niveau reduzieren, das die OPEC fordert.

Russland will seine Ölproduktion nicht auf das Niveau reduzieren, das die OPEC fordert. Foto: iStock © papa1266

Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf Quellen berichtet, ist das Land bereit, die tägliche Produktion um 140.000 Barrel zu verringern, die Teilnehmer der OPEC+-Vereinbarung aber fordern 250.000 bis 300.000 Barrel. Wie die Quellen berichten, wollen die Ölexporteure eine prozentuale Verringerung der Produktion um drei bis 3,5 Prozent gegenüber dem Stand im Oktober für jedes Land erreichen. Die OPEC-Länder und weitere Erdölxporteure werden am 5. und 7. Dezember in Wien über Produktionskürzungen diskutieren. Die Teilnehmer der OPEC+-Vereinbarung wollen eine generelle Reduzierung der Ölförderung um mindestens 1,3 Millionen Barrel pro Tag durchsetzen. Russland stelle sich bisher quer, schreibt Reuters.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here