Russische Firma gewinnt Auftrag der Deutschen Bahn

MOSKAU. Der russische Waggonbauer United Carriage Company (UWC) hat eine Ausschreibung der Deutschen Bahn (DB) gewonnen. Die Firma wird Gelenkbefestigungsplattformen an das deutsche Unternehmen liefern. Das berichtet Wedomosti.

Der russische Waggonbauer United Carriage Company (UWC) hat eine Ausschreibung der Deutschen Bahn (DB) gewonnen. Foto: iStock©ale_t

In der ersten Hälfte des Jahres 2020 sollen davon 130 Fahrzeuge geliefert werden. Sie werden im Werk in Tichwin produziert. Darüber hinaus könnte DB weitere Plattformen bestellen. Wie viele, legt die Ausschreibung nicht fest. „In den Ausschreibungsbedingungen heißt es, dass die Deutsche Bahn im Laufe des Jahres 2021 weitere 350 bestellen kann“, sagte ein UWC-Vertreter. Die genaue Auftragssumme teilte das Unternehmen nicht mit, Experten gehen aber von 50 Millionen Euro aus. Die Plattform ist für den Transport von Großcontainern vorgesehen. Sie kann zwei 40-Fuß-Standardcontainer transportieren. Der Kostenpunkt beträgt etwa 100.000 Euro je Fahrzeug. UWC hatte bereits vergangenen Sommer den Status eines Zulieferers der DB erhalten.