Grafik der Woche: Arbeitslosenquote sinkt konstant

Die Arbeitslosenquote in Russland hat im September 2018 einen historischen Tiefstand von 4,5 Prozent erreicht. Im Oktober stieg sie zwar leicht auf 4,7 Prozent an, bleibt damit aber immer noch auf einem niedrigen Niveau. Insgesamt wurden im Oktober 76,1 Millionen erwerbsfähige Menschen ab 15 Jahren registriert, davon waren 72,5 Millionen Menschen beschäftigt und 3,6 Millionen arbeitssuchend. Unter den Arbeitslosen betrug der Frauenanteil 49,3 Prozent. Auf dem Land wurden mehr Arbeitssuchende (6,8%) als in der Stadt (4,1%) registriert. Die niedrigste Arbeitslosenquote wurde traditionell in den Städten Moskau (1,2%), St. Petersburg (1,5%) und im Autonomen Kreis der Jamal-Nenzen (1,9%) verzeichnet. Bei den Bezirken liegt der Zentrale Föderalbezirk vorne (2,7%).