Danone will russischen Produzenten für Babynahrung übernehmen

MOSKAU. Die französische Unternehmensgruppe Danone hat Verhandlungen über den Kauf des größten russischen Herstellers von Babynahrung Lipetsk Progress JSC aufgenommen, berichtet Kommersant.

Danone-Fabrik in Russland, Gebiet Moskau. Foto: iStock©nantonov

Laut Behörden der Region Lipetsk würden sich die Verhandlungen noch in einem frühen Stadium befinden. Nach Angaben von Kommersant sei Danone bereits seit einigen Jahren an der Übernahme interessiert. Der Umsatz des russischen Unternehmens betrug im vergangenen Jahr 20,3 Milliarden Rubel (269 Mio. EUR; -15,7%), der Nettogewinn lag bei drei Milliarden Rubel. Laut dem niederländischen Informations- und Medienunternehmen Nielsen hat Danone im November nach PepsiCo einen Marktanteil von 15 Prozent am Markt für Babynahrung. Danone könnte dem russischen Hersteller dabei helfen, 40 Prozent des Marktes zu besetzen, schreibt Kommersant.