Grafik der Woche: Autoverkäufe nehmen an Fahrt auf

Quelle: Association of European Businesses / eigene Darstellung

Russlands Autobranche ist weiter auf Wachstumskurs. Der Absatz von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen betrug im Oktober 160.425 Einheiten und stieg damit gegenüber dem Vorjahr um 8,2 Prozent. Seit Jahresanfang wurden insgesamt 1,5 Millionen Fahrzeuge verkauft. Den Grund für das starke Wachstum sieht die Association of European Businesses in den guten Zahlen im Einzelhandel. Autobauer zweifeln die Nachhaltigkeit dieser Entwicklung vor dem Hintergrund der bevorstehenden Mehrwertsteuererhöhung ab dem 1. Januar jedoch an. Die meistgekauften Marken sowohl im Oktober als auch seit Jahresbeginn waren Lada, Kia und Hyundai. Die deutschen Marken VW mit einem Absatz von 9.928 Fahrzeugen im Oktober (Jan.-Okt.: 84.698) und Mercedes-Benz mit 3.300 Fahrzeugen (31.290) liegen auf dem vierten und 13. Platz. Auf Rang 14 folgt BMW mit 3.105 verkauften Fahrzeugen (29.262).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here