Russland und Singapur unterzeichnen Milliarden-Investitionsgeschäfte

MOSKAU. Russland hat mit Singapur Verträge über Investitionsprojekte in Russland im Gesamtwert von mehr als einer Milliarde US-Dollar auf dem Russland-ASEAN-Gipfel in Singapur Mitte November unterzeichnet, an dem auch Präsident Wladimir Putin teilnahm. Das berichten russische Medien.

Russland und Singapur haben Milliarden-Investitionsgeschäfte unterzeichnet. Foto: kremlin.ru

Die singapurischen Investitionen sollen in Chemieprojekte in Tatarstan fließen. Der Handel Russlands mit Singapur ist im vergangenen Jahr um 35 Prozent auf 18,3 Milliarden US-Dollar gestiegen, wie Putin berichtete. Singapur investierte bisher mehr als 17 Milliarden US-Dollar in russische Unternehmen. Die gemeinsam kumulierten Investitionen belaufen sich auf über 25 Milliarden US-Dollar. Zudem laufen aktuell Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen Singapur und der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU). Sie sollen 2019 abgeschlossen werden. ASEAN besteht aus zehn Ländern in Südostasien: Brunei, Laos, Kambodscha, Indonesien, Vietnam, Malaysia, Myanmar, Singapur, Thailand und den Philippinen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here