Rumänische Ausfuhren steigen um 9,1 Prozent

BUKAREST. Die rumänischen Exporte sind in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9,1 Prozent auf 50,85 Milliarden Euro geklettert.

Der Parlamentspalast in Bukarest stammt noch aus der kommunistischen Zeit und gilt als Wahrzeichen des Stadt. Die Wirtschaft Rumäniens nimmt derzeit immer mehr an Fahrt auf. Dazu gehört der Außenhandel, der stetig größer wird. Foto: iStock © alexcalin

Das rumänische Nachrichtenportal Romania Insider berichtet, dass die Importe um 9,5 Prozent auf 60,8 Milliarden Euro gestiegen sind. Das Außenhandelsdefizit hat sich um 11,8 Prozent vergrößert. Der Außenhandel ist grundsätzlich einer der wichtigsten Faktoren, der die rumänische Wirtschaft antreibt. So steuern die Ein- und Ausfuhren pro Jahr rund 110 Milliarden Euro zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) bei, das bei etwa 190 Milliarden Euro liegt. Die EU geht davon aus, dass das BIP im laufenden Jahr um 3,8 Prozent wächst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here