Finanzplatz AIFC 2018 wohl mit 100 Firmen

ASTANA. Kasachstan geht davon aus, dass im laufenden Jahr am internationalen Finanzplatz AIFC insgesamt 100 Unternehmen gelistet sein werden. Wie die kasachische Nachrichtenagentur Kazinform berichtet, werden wohl 70 Prozent der Firmen aus Kasachstan stammen, der Rest soll aus anderen Ländern kommen.

Kasachstan will seine internationale Börse AIFC entwickeln. „Wir haben uns ehrgeizige Ziele gesteckt“, sagte der Vorsitzende des Finanzplatzes Kairat Kelimbetov. Foto: iStock © Yerbolat Shadrakhov

„Wir haben uns ambitionierte Ziele gesetzt“, sagte der Vorsitzende des Finanzplatzes, Kairat Kelimbetov. Das Land hat die AIFC gegründet, um sich als Finanzzentrum für Mittelasien, die euroasiatische Wirtschaftsunion sowie Europa zu profilieren. Die Einrichtung ist ein wichtiger Baustein in der Strategie des kasachischen Staatspräsidenten Nasarbajew. Der Plan sieht vor, Kasachstan bis 2050 zu den 30. leistungsfähigsten Volkswirtschaften der Welt zu entwickeln.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here