Energiewende – wie dynamisch ist China?

Wirtschaftswachstum, Digitalisierung, Industrie 4.0  – weltweit steigt der Energieverbrauch. Der aus fossilen Energieträgern wie Öl, Kohle und Gas erzeugte Strom macht derzeit noch 85 Prozent aus. Weltweit könnte die Energienachfrage bis 2040 um ein Drittel steigen, so die Prognose von BP Anfang dieses Jahres, und mehr als 40 Prozent könnten durch Strom aus alternativen Energien gedeckt werden. Schon jetzt ist China ein Treiber beim Ausbau der Erneuerbaren.

Die weltweit installierten Windkraftkapazitäten machen derzeit 467 Gigawatt aus. Foto: iStock © onlyyouqj
Die weltweit installierten Windkraftkapazitäten machen derzeit 467 Gigawatt aus. Foto: iStock © onlyyouqj

Laut BGR-Energiestudie 2017 liegt die Kapazität zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien weltweit derzeit bei rund 2.008 Gigawatt (GW). Mit 1.246 GW (rund 62 %) installierter Leistung steht Wasserkraft an erster Stelle im erneuerbaren Strom-Mix, gefolgt von Windkraft mit 467 GW (23 %) und Photovoltaik mit 291 GW (15 %). Mit über einem Viertel der global installierten Leistung (546 GW) an erneuerbaren Energien ist China führend. 334 GW werden dort aus Wasserkraft gewonnen, 149 GW aus Windkraft.

Anfang des Jahres machte das Projekt der weltweit ersten Solarautobahn im ostchinesischen Ji’nan Schlagzeilen. Dort wurden rund 5.800 Quadratmeter Paneele verlegt, die bis zu einer Million Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugen können. Das würde reichen, um eine mittelgroße Wohnanlage mit ca. 800 Haushalten zu versorgen. Die Technik wird derzeit erprobt und hat viel Potenzial. Noch sind die verbauten „Kacheln“ – die schon fünf Tage nach Start des Projekts im Visier von Dieben standen – jedoch nicht optimal. Sie müssen einerseits so robust sein, dass sie auch dem Gewicht schwerer Lkw standhalten, andererseits aber auch genügend Sonnenlicht durchlassen.

Der aktuelle China Renewable Energy Outlook wird am 3. Dezember 2018 auf der 24. UN-Klimakonferenz im polnischen Kattowitz vorgestellt. Lesen Sie mehr dazu in ChinaContact 11/12-2018. Die Energiewende ist zu einem internationalen Prestigeprojekt geworden und China dabei, sich eine Vorreiterrolle vom energieeffizienten Bauen über erneuerbare Energien bis hin zu intelligenten Stromnetzen zu erarbeiten. Über Erfolge, Anstrengungen und Herausforderungen der chinesischen Energiewende berichtet die Deutsche Energie-Agentur (dena) in fünf Beiträgen. rei