FDI um das Elffache gefallen

MOSKAU. Ausländische Direktinvestitionen in russische Unternehmen sind im Zeitraum von Januar bis September dieses Jahres um fast das Elffache gesunken – von 25,8 Milliarden US-Dollar auf 2,4 Milliarden US-Dollar. Das gab die Zentralbank Russlands bekannt.

Ausländische Direktinvestitionen in russische Unternehmen sind im Zeitraum von Januar bis September dieses Jahres um fast das Elffache gesunken – von 25,8 Milliarden US-Dollar auf 2,4 Milliarden US-Dollar. Foto: iStock©Mordolff

Im ersten Quartal verzeichneten die Unternehmen ausländische Investitionen in Höhe von 6,2 Milliarden US-Dollar, im zweiten Quartal beliefen sich die FDI auf 2,3 Milliarden US-Dollar. Im dritten Quartal wurde dagegen ein Abfluss von sechs Milliarden US-Dollar registriert.