Russland will Abhängigkeit vom Dollar reduzieren

MOSKAU. Russland will die Abhängigkeit seiner Wirtschaft vom US-Dollar verringern. Der Chef der größten Außenhandelsbank des Landes VTB, Andrej Kostin, hat einen strategischen Plan vorgestellt, aus dem hervorgeht, wie der Einsatz der US-amerikanischen Währung innerhalb der Wirtschaft reduziert werden kann.

Russland will die Abhängigkeit seiner Wirtschaft vom US-Dollar verringern. Der Chef der größten Außenhandelsbank des Landes VTB, Andrej Kostin, hat einen strategischen Plan vorgestellt, aus dem hervorgeht, wie der Einsatz der US-amerikanischen Währung innerhalb der Wirtschaft reduziert werden kann. Foto: Leonrid / Lizenz: Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0) / Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Андрей_Костин_на_форуме_1520_в_Сочи.jpg

Der Rubel soll verstärkt zum Zuge kommen und Fremdwährungen bei internationalen Geschäften ersetzen. Das Land hat in den vergangenen Monaten überraschend einen Großteil seiner US-Staatsanleihen verkauft. Der Wert der Bonds hat sich allein zwischen Mai und April im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 80 Prozent auf 14,9 Milliarden Dollar verringert. Damit ist ihr Bestand so niedrig wie zuletzt im Jahr 2007. Ein Regierungssprecher sagte, dass Russland grundsätzlich nicht auf den Dollar verzichten, sondern nur die Abhängigkeit verringern wolle.