OWC Lunch: Gemeinsamer Wirtschaftsraum von Lissabon bis Wladiwostok

Der Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung hält an der „Vision“ eines einheitlichen Wirtschaftsraums von Lissabon bis Wladiwostok fest.
Die Diskussionsrunde am 17. Oktober basiert auf Gesprächen, die wir mit hochrangigen Staatsvertretern in der EU als auch in der EAWU (Eurasischen Wirtschaftsunion) geführt haben.
Wir stellen Konzepte vor, wie solch ein einheitlicher Wirtschaftsraum gerade auch im Interesse der mittelständischen Wirtschaft geschaffen werden kann. U.a. präsentieren wir Ergebnisse einer Analyse des ifo-Instituts.

Einladung als PDF abrufen