Russland will Flughafengebühren für kleine Airports aufheben

MOSKAU. Das Ministerium für die Entwicklung Russlands Fernen Ostens will kleine Flughäfen unterstützen und die Flughafengebühren aufheben. Damit sollen Fluggesellschaften auch in entlegene Regionen Russlands gelockt werden.

Russland will Flughafengebühren für kleine Airports aufheben. Foto: iStock © ALFSnaiper

Es geht vor allem um kleine Flughäfen mit sozialer Bedeutung, wie die Zeitung Kommersant berichtet. Der Vorschlag wurde bei einem Treffen im Verkehrsministerium am 3. Oktober diskutiert. Konkret soll es um sieben Staatsunternehmen gehen, die 81 Flughäfen und Landeplätze besitzen, schreibt Kommersant. Diese arbeiten mit einem Defizit. Die Subventionen für diese Unternehmen beliefen sich 2017 auf 3,3 Milliarden Rubel. Der Vizepremierminister der Republik Komi, Nikolai Gerasimow, schlug indes vor, das föderale Programm auch auf andere nördliche Gebiete, einschließlich Komi, zu erweitern. Zuvor hatte die Regierung ein Programm zur Förderung der Infrastruktur in den russischen Regionen gestartet. 100 Milliarden US-Dollar sollen dafür fließen.