Shell will Zahl der Tankstellen in Russland verdoppeln

MOSKAU/DEN HAAG. Das niederländische Energieunternehmen Shell will sein Tankstellennetz in Russland in den nächsten fünf Jahren verdoppeln. Das berichtet die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf Informationen des Unternehmens.

Shell will Zahl der Tankstellen in Russland verdoppeln. Foto: iStock © ZWEID

„Wir hoffen, im November unsere 300. Tankstelle in Russland in St. Petersburg zu eröffnen“, sagte Shell-Russland-Leiter Sederik Kremers. „In den nächsten fünf bis sechs Jahren planen wir, die Zahl der Shell-Tankstellen in Russland von 300 auf 600 zu erhöhen.“ Laut Kremers ist der russische Markt für das Unternehmen langfristig attraktiv. „Wir glauben, dass sich die Margen des Geschäfts auf lange Sicht deutlich verbessern werden“, sagte der Shell-Leiter. Zudem prüfe das Unternehmen die Möglichkeit, an seinen Tankstellen Benzin auf der Basis von Flüssigerdgas (LNG) zu verkaufen. Auch Gazprom und Novatek prüfen laut TASS aktuell, LNG als Kraftstoff zu verkaufen.