TRATON und Sinotruk bauen strategische Partnerschaft aus

WOLFSBURG. Die TRATON GROUP und die chinesische CNHTC Group werden ihre bestehende, langfristige Partnerschaft weiter ausbauen, teilte das Unternehmen Mitte September mit.

Andreas Renschler, Vorstandsvorsitzender der TRATON AG und Vorstandsmitglied der Volkswagen AG mit Verantwortung für den Bereich Nutzfahrzeuge (rechts), Cai Dong, Vorsitzender von Sinotruk und Joachim Drees, Vorsitzender des Vorstands von MAN SE sowie MAN Truck & Bus AG und Mitglied des Vorstands der TRATON AG, zeigen sich zuversichtlich bezüglich der künftigen Zusammenarbeit. Foto: TRATON AG
Andreas Renschler, Vorstandsvorsitzender der TRATON AG und Vorstandsmitglied der Volkswagen AG mit Verantwortung für den Bereich Nutzfahrzeuge (rechts), Cai Dong, Vorsitzender von Sinotruk und Joachim Drees, Vorsitzender des Vorstands von MAN SE sowie MAN Truck & Bus AG und Mitglied des Vorstands der TRATON AG, zeigen sich zuversichtlich bezüglich der künftigen Zusammenarbeit. Foto: TRATON AG

Geplant ist die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens der Marken MAN von TRATON und Sinotruk von CNHTC. Bereits seit 2009 arbeiten die Nutzfahrzeughersteller erfolgreich zusammen. Nun wollen sie in dem neu zu gründenden Joint Venture einen schweren Lkw von MAN für China entwickeln. Außerdem soll die Kooperation bei Technologie und Beschaffung evaluiert und intensiviert werden. Dabei sollen die Möglichkeiten der Technologiekooperation in Bereichen wie Antriebsstrang, Elektrifizierung, autonomes Fahren sowie Busse geprüft werden. Seit Beginn der Partnerschaft hält MAN einen Anteil von 25 Prozent zuzüglich einer Aktie an Sinotruk.

Auch in China steht die Transportbranche vor zahlreichen Herausforderungen – steigende Transportmengen, regulatorische Veränderungen und die mit der Digitalisierung einhergehenden Herausforderungen erfordern von den Marktteilnehmern Veränderungswillen und Flexibilität.