Flughafen Kiew-Boryspil sucht nach Investor

KIEW. Der staatliche und größte Flughafen der ukrainischen Hauptstadt Kiew, Boryspil, sucht nach einem ausländischen oder nationalen Investor für den Bau eines neuen Luftfrachtterminals im kommenden Jahr.

Flughafen Kiew-Boryspil sucht nach Investor. Foto: iStock©aumenkophotographer

Das Projekt soll im Rahmen einer Öffentlich-privaten Partnerschaft umgesetzt werden, die das ukrainische Parlament noch im Herbst erlauben muss. Das berichten ukrainische Medien. Gleichzeitig erklärte Flughafen-Direktor Pavlo Riabikin auf der Global Outlook 2018 Konferenz der European Business Association (EBA) in Kiew, dass der Bau auch ohne Investoren starten könnte. Das Terminal wurde in den 60er/70er-Jahren gebaut und für nur 40 Tonnen Luftfrachtladung täglich konstruiert. Heute werden täglich bis zu 120 Tonnen Luftfrachtladung abgewickelt. „Das ist mit der vorhandenen Infrastruktur sehr problematisch“, sagte Riabikin. In den vergangenen vier Jahren sei bereits viel darüber geredet worden, Investoren für den Bau eines Frachtterminals anzulocken. „Wenn das Infrastrukturministerium im nächsten Jahr keinen Investor anzieht, planen wir, ein neues Frachtterminal mit den vorhandenen Kapazitäten zu bauen“, so der Flughafen-Chef. Die Investitionsvolumina seien allerdings so hoch, dass die Aufgabe schwierig werde. Laut Riabikin könnte das Projekt innerhalb von anderthalb Jahren umgesetzt werden. Nur die Frage der Finanzierung bleibt im Raum stehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here