Pilotprojekt „Fahrerloses Parken“ in China erfolgreich

PEKING. Daimler und Bosch haben die erfolgreiche Premiere ihres gemeinsamen Pilotprojektes zum „Automated Valet Parking“ in Peking bekanntgegeben.

Der Vorgang des Automated Valet Parking beginnt damit, dass der Nutzer das Fahrzeug in einer entsprechend gekennzeichneten „Drop-off Area“ abstellt (Foto), bevor er es zum Einparken per Smartphone-App losschickt. Vom intelligenten System des Parkhauses erfasst, wird das Auto gestartet und zu einem zugewiesenen Parkplatz geführt. Die Abholung erfolgt ebenfalls per Smartphone-App, das Auto bewegt sich dann fahrerlos zur „Pick-up Area“. Foto: © Daimler
Der Vorgang des Automated Valet Parking beginnt damit, dass der Nutzer das Fahrzeug in einer entsprechend gekennzeichneten „Drop-off Area“ abstellt (Foto), bevor er es zum Einparken per Smartphone-App losschickt. Vom intelligenten System des Parkhauses erfasst, wird das Auto gestartet und zu einem zugewiesenen Parkplatz geführt. Die Abholung erfolgt ebenfalls per Smartphone-App, das Auto bewegt sich dann fahrerlos zur „Pick-up Area“. Foto: © Daimler

Die Technologie des infrastrukturgestützten fahrerlosen Parkens wurde von den Unternehmen 2017 erstmals in Stuttgart vorgestellt. Mithilfe dieser Technologie können Nutzer – wenn gesetzlich zulässig – Fahrzeuge per Smartphone zu einem zugewiesenen Ort manövrieren und zurückordern. Im Rahmen ihrer Partnerschaft wollen Daimler und Bosch die Technologie an die lokalen Anforderungen in China anpassen. Bei der Pilotprojekt-Veranstaltung wurden zwei Fahrzeuge gleichzeitig getestet. Sie waren erfolgreich in der Lage, zu einer Servicefläche zu navigieren.

Den Vorteil für entsprechend ausgerüstete Parkhäuser sehen Daimler und Bosch darin, dass bis zu 20 Prozent mehr Fahrzeuge auf der gleichen Fläche untergebracht werden könnten. Zudem sei die Technologie „ein Meilenstein auf dem Weg zum automatisierten Fahren“. Im Juli 2018 hatte Daimler bekanntgegeben, dass das Unternehmen als erster internationaler der Automobilhersteller eine Genehmigung für die Erprobung vollautomatisierter Testfahrzeuge (Level 4) auf öffentlichen Straßen in Peking erhalten hat.