Heraeus eröffnet Edelmetallfabrik in Nanjing

HANAU. Der Edelmetall-Dienstleister Heraeus Precious Metals eröffnet in Nanjing, Hauptstadt der Provinz Jiangsu, eine neue Fabrik für Edelmetallchemie und -recycling. Mit dem strategischen Investment in Höhe von rund 120 Millionen US-Dollar einschließlich der geplanten Erweiterung will Heraeus seine Position als Händler, Verarbeiter und Recycler von Edelmetallen für die chinesischen Wachstumsbranchen festigen.

Der neu gepflanzte Baum steht auch für das Umweltengagement von Heraeus: Das Unternehmen setzt im laufenden Betrieb neueste Technologien ein und wendet eigene Umweltstandards an, die die geltenden chinesischen Umweltschutzrichtlinien übertreffen. Foto: Heraeus
Der neu gepflanzte Baum steht auch für das Umweltengagement von Heraeus: Das Unternehmen setzt im laufenden Betrieb neueste Technologien ein und wendet eigene Umweltstandards an, die die geltenden chinesischen Umweltschutzrichtlinien übertreffen. Foto: Heraeus

Weniger als zwei Jahre nach dem ersten Spatenstich am 20. September 2016 im Nanjing Jiangbei New Material Science and Technology Park eröffnet Heraeus Precious Metals dort seine Edelmetallfabrik. Die 84.000-Quadratmeter-Fabrik ist nach Unternehmensangaben die modernste der Welt. Damit erhöhen sich die Kapazitäten für das Raffinieren und Recyceln von Edelmetallen und Chemieprodukten – insbesondere Platingruppenmetallen (PGM) – deutlich. Die Recycling-Kapazität steigt auf 3.000 Tonnen, die Kapazität der Chemieproduktion steigt um das Dreifache. Bis 2020 will das Unternehmen dort mehr als 200 hochqualifizierte Mitarbeiter beschäftigen. Die neue Fabrik ist auf Expansion ausgelegt. Ein neuer Gebäudetrakt für Edelmetallbeschichtungen ist im Bau und soll 2019 eröffnet werden.

China ist einer der weltweit größten Verbraucher von Platingruppenmetallen. Die PGM werden für Emissions- und Prozesskatalysatoren benötigt und finden in wichtigen Industriezweigen wie Automobilindustrie, Elektronik, Glas, Chemie, Petrochemie und in der Pharmabranche Verwendung. In China fehlt es an diesen natürlichen Ressourcen, das Land ist abhängig von Importen und Recycling.