Alibaba Group kündigt Nachfolgeplan für die Position des Executive Chairman an

HANGZHOU. CEO Daniel Zhang wird Jack Ma in einem Jahr als Vorstandsvorsitzender nachfolgen.

Jack Ma. Foto: WORLD ECONOMIC FORUM/swiss-image.ch/Photo Jolanda Flubacher / Attribution-NonCommercial-ShareAlike 2.0 Generic (CC BY-NC-SA 2.0) / Quelle: https://www.flickr.com/photos/worldeconomicforum/16345010151/in/photostream/

Am Montag (10. September), dem 54. Geburtstag von Jack Ma, gab der Mitbegründer des chinesischen E-Commerce-Giganten Alibaba bekannt, dass er in genau einem Jahr als Vorsitzender von Asiens wertvollstem Unternehmen in den Ruhestand gehen werde. Er wird bis 2020 im Vorstand des Unternehmens und ein lebenslanges Mitglied der Alibaba Partnership bleiben. Der Tech-Titan enthüllte auch, dass der Prozess der „Übergabe der Alibaba-Fackel“ an den derzeitigen CEO Daniel Zhang, bereits begonnen habe.

Ma äußerte sich nicht ausdrücklich zu seinen Plänen für die Zeit nach seinem Rücktritt. Aber er deutete seine Absicht an, sich mehr auf philanthropische Projekte im Bereich der Bildung konzentrieren zu wollen und „junge Menschen und Frauen“ fördern zu wollen.