Bayer eröffnet Produktionsanlage in der Ukraine

LEVERKUSEN/SCHYTOMYR. Das deutsche Chemieunternehmen Bayer hat Anfang September in Pochuiki in der Region Schytomyr eine Saatgutproduktionsanlage eröffnet. Das berichtete Präsident Petro Poroschenko auf seiner Facebook-Seite.

Das deutsche Chemieunternehmen Bayer hat Anfang September in Pochuiki in der Region Schytomyr eine Saatgutproduktionsanlage eröffnet. Das berichtete Präsident Petro Poroschenko auf seiner Facebook-Seite. Foto: Koch/MSC / Lizenz: Namensnennung 3.0 Deutschland (CC BY 3.0 DE) / Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Petro_Poroschenko_MSC_2017.jpg

Dies sei ein weiterer Beweis dafür, dass die Ukraine ein attraktives Land für internationale Investitionen ist, schrieb er. Die Investitionen in die Anlage beliefen sich auf 200 Millionen US-Dollar. Den Bau des Werks hatte eigentlich der US-Konzern Monsanto begonnen. Seit der Übernahme von Monsanto durch Bayer im Juni ist der deutsche Konzern der Eigentümer. Zur kartellrechtlichen Freigabe der Übernahme durch die USA hatte Bayer einen Großteil seiner landwirtschaftlichen Betriebe, einschließlich seiner Saatgutproduktion, an BASF verkauft.