RZD plant in Moskau Bahnhof für Süd-Verbindungen

MOSKAU. Die Russische Eisenbahn RZD will bis 2025 im Bahnhof Paweletskij alle Süd-Verbindungen bündeln.

Die Russische Eisenbahn RZD will bis 2025 im Bahnhof Paweletskij alle Süd-Verbindungen bündeln. Foto: iStock © ksvetlaya

Dies geht aus Materialien von RZD hervor, wie RBK berichtet. Aktuell fahren Züge aus dem südlichen Russland auch über die Bahnhöfe Kasan und Kursk. Für die Bereitstellung entsprechender Infrastruktur plant RZD mit Investitionen in Höhe von etwa 100 Milliarden Rubel (1,3 Mrd. EUR). Diese Bündelung der Süd-Verbindungen verbessere die Effizienz der Eisenbahnlinien, sagt das Unternehmen. Damit könne die Geschwindigkeit der Züge erhöht und die Fahrzeit verkürzt werden. Zuvor hatte RZD berichtet, dass der Bahnhof Paveletskij modernisiert werden soll.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here