Russland liefert 6,9 Prozent weniger Rohöl nach Deutschland

MOSKAU. Russland hat im vergangenen Jahr 6,9 Prozent weniger Rohöl nach Deutschland geliefert als noch zwölf Monate zuvor.

Russland hat im vergangenen Jahr 6,9 Prozent weniger Rohöl nach Deutschland geliefert als noch zwölf Monate zuvor. Foto: iStock © Funtay

Wie aus einem aktuellen Bericht des deutschen Mineralölverbands vom 31. August hervorgeht, betrug die Menge 33,5 Millionen Tonnen Rohstoff. Trotz dieses Rückgangs bleibt Russland für Deutschland der mit Abstand größte Exporteur. Sein Anteil an der Gesamtmenge beträgt fast 37 Prozent. Deutschland hat 2017 insgesamt 90,7 Millionen Tonnen Rohöl eingeführt. Die Importe aus den OPEC-Staaten sind um 50 Prozent auf 21,5 Millionen Tonnen gestiegen. Die deutsche Inlandsförderung hat mit 2,2 Millionen Tonnen rund 2,4 Prozent des Bedarfs gedeckt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here