Regierung diskutiert Touristensteuer

MOSKAU. Die russische Regierung diskutiert aktuell die Einführung einer Kurtaxe. Den Vorschlag machten das Finanz- und das Kulturministerium, wie das Wirtschaftsblatt RBK berichtet.

Die russische Regierung diskutiert aktuell die Einführung einer Kurtaxe. Foto: iStock © Asergieiev

Demnach könnten die russischen Regionen ab 2020 das Recht erhalten, Touristen bis zu zwei Prozent des Unterkunftspreises zu berechnen, ähnlich einer Kurtaxe. Ein Pilotprojekt könnte in St. Petersburg starten. Die St. Petersburger Regierung hatte die Idee bereits im vergangenen Jahr. Das Argument: In der nördlichen Hauptstadt gebe es eine große Anzahl von Denkmälern. Diese könnten mit dem zusätzlichen Geld endlich restauriert werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here