Grafik der Woche: Benzin in Russland bald teurer?

Quelle: Arbö (Österreichischer Auto-, Motor- und Radfahrerbund)

Die russische Regierung wird ab dem 1. Januar 2019 die Verbrauchssteuer für Treibstoffe erhöhen. Ab dann kassiert der Staat eine Verbrauchssteuer je Tonne Benzin von 3.700 Rubel (46,77 EUR) und je Tonne Diesel 2.700 (34,13 EUR). Damit dürften die Preise, die zu den niedrigsten in Europa gehören, wohl steigen. Diese Mehreinnahmen sollten Präsident Wladimir Putin dabei unterstützen, sein milliardenschweres Modernisierungsprogramm für Staat und Gesellschaft zu finanzieren, das er im Mai verkündet hat.