Russland kauft mehr Gold wegen US-Sanktionen

Foto: iStock © mbbirdy

NEW YORK/MOSKAU. Einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge hat Russland im Juli mehr Gold gekauft als in jedem anderen Monat dieses Jahres. Laut dem Finanzblatt wolle sich das Land so gegen weitere US-Sanktionen absichern. Die russische Zentralbank habe im vergangenen Monat ihre Goldbestände um 26,1 Tonnen auf 2.170 Tonnen erhöht. Damit belief sich Russlands Golddepot zum Ende des vergangenen Monats auf einen Wert von 77,4 Milliarden US-Dollar. So viel Gold hatte Russland zuletzt im November vergangenen Jahres innerhalb eines Monats erworben.