Novatek startet zweite Produktionslinie Yamal LNG

MOSKAU. Novatek startet ein halbes Jahr früher als geplant die zweite Produktionslinie zur Gasverflüssigung „Yamal LNG“. Dies gab das Unternehmen am 9. August bekannt. Der erste Gaseinlass erfolgte am 21. Juli und läuft nun mit einer Kapazität von 5,5 Millionen Tonnen jährlich.

Novatek startet ein halbes Jahr früher als geplant die zweite Produktionslinie zur Gasverflüssigung „Yamal LNG“. Foto © 2018 NOVATEK/novatek.ru

Die Gesamtkapazität der zwei funktionierenden Produktionslinien beträgt elf Millionen Tonnen jährlich. „Der dritte LNG-Produktionsstart wird auch deutlich vor dem ursprünglichen Zeitplan starten“, teilte Novatek-Vorstandsvorsitzender Leonid Michelson mit. Die Gesamtbetriebskapazität der zwei Linien entspräche bereits jetzt etwa 3,5 Prozent des weltweiten LNG-Marktes. Bis 2030 will das Unternehmen zwischen 55 und 60 Millionen Tonnen jährlich produzieren. Die Partner der russischen Gesellschaft sind French Total (20%), Chinese CNPC (20%) und Silk Road Fund (9,9%). Die Baukosten der LNG-Anlage belaufen sich auf 27 Milliarden US-Dollar. Novatek ist laut eigenen Angaben einer der größten unabhängigen Erdgasproduzenten in Russland. Das 1994 gegründete Unternehmen beschäftigt sich mit der Exploration, Produktion, Verarbeitung und Vermarktung von Erdgas und flüssigen Kohlenwasserstoffen. Die Aktivitäten des Unternehmens konzentrieren sich  auf die Autonome Region der Jamal-Nenzen, die das größte erdgasproduzierende Gebiet der Welt ist und etwa 80 Prozent der russischen Erdgasproduktion sowie etwa 15 Prozent der weltweiten Gasproduktion ausmacht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here