Baidu will Google noch einmal schlagen

PEKING. Der CEO des chinesischen Internetkonzerns Baidu, CEO Robin Li, schrieb gestern über WeChat: „Wenn Google beschließt, nach China zurückzukehren, sind wir sehr zuversichtlich, dass wir sie wieder schlagen können.”

Google plane, mit zensierten Apps und Cloud-Diensten nach China zurückzukehren. Foto: iStock©georgeclerk

Letzte Woche hatte es Berichte darüber gegeben, dass Google plane, mit zensierten Apps und Cloud-Diensten nach China zurückzukehren. Baidus Aktienkurs fiel sofort um 7,7 Prozent. Robin Li zeigte sich gegenüber Medien aber zuversichtlich, dass sein Technologieunternehmen noch stärker geworden sei, seit Google China im Jahr 2010 verlassen hat.

Trotz seines großen Selbstbewusstseins scheinen chinesische Internetnutzer Google gegenüber Baidu vorzuziehen. Eine Internet-Umfrage bei Weibo ergab, dass 86 Prozent der Nutzer Google wählen würden.

Chinas offizielle Zeitung, People’s Daily, veröffentlichte auf ihren Twitter- und Facebook-Seiten am Mittwoch, dass man Googles Rückkehr auf das chinesische Festland willkommen heiße, solange das Unternehmen den lokalen Gesetzen entspreche.