Mehr Autoverkäufe in Russland im Juli

MOSKAU. Der Absatz von Personenkraftwagen und leichten Nutzfahrzeugen in Russland wuchs im Juli um 10,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Verkauft wurden 143.452 Einheiten.

Der Absatz von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen lag mit 143.452 Einheiten 10,6 Prozent über dem Vorjahreswert. Foto: iStock©RainerPlendl

Dies berichtete der Unternehmerverband Association of European Businesses (AEB). Im Vergleich zum Vormonat Juni sank der Umsatz allerdings um 8,2 Prozent. „Der Markt erholt sich zum 15. Mal in Folge“, kommentierte Jörg Schreiber, Vorsitzender des AEB-Automobilbau-Ausschusses, die Juli-Zahlen. Der Haupttreiber des Absatzwachstums bleibe das zunehmende Vertrauen der Verbraucher, das ihn dazu bringe, alte Autos durch neue zu ersetzen, erklärte Schreiber. Im Zeitraum von Januar bis Juli 2018 wurde insgesamt fast eine Million Neuwagen verkauft (992.673 Einheiten). Das entspricht einem Anstieg von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die bei Russen beliebtesten Marken im Juli blieben Lada (29.400 Einheiten, 11,0%), Kia (18.500, 14%) und Hyundai (14.400, 20%), gefolgt von Renault (-4,0%) und Toyota (22%). Beliebteste deutsche Marke war VW mit 8.600 verkauften Einheiten auf Rang fünf und einem Zuwachs von 19 Prozent.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here