Fünf Milliarden Rubel für russische Bauern

MOSKAU. Der russische Staat gibt Landwirten fünf Milliarden Rubel (68 Mio. EUR). Die Subventionen sollen als Kompensation für die steigenden Treibstoffpreise dienen.

Der russische Staat gibt Landwirten fünf Milliarden Rubel (68 Mio. EUR). Foto: iStock©Alexpunker

Den Erlass unterzeichnete Premier Dmitrij Medwedjew Anfang August. Die Mittel kommen aus dem Reservefonds für den Kauf von Dieselbrennstoffen in Höhe von mindestens 90.000 Tonnen und sind an 79 Regionen gerichtet. Die Mittel werden im Rahmen des „Subventionsprogramms für die Entwicklung der Landwirtschaft und die Regulierung der Märkte für landwirtschaftliche Erzeugnisse, Rohstoffe und Lebensmittel für 2013-2020“ bereitgestellt. Von den 79 Regionen wird die Region Orenburg mit 237,8 Millionen Rubel am meisten für den Kauf von Brennstoffen bekommen. Am wenigsten erhält Sewastopol mit 92,5 Millionen Rubel. Verantwortlich für die Gewährung der Subventionen ist das Landwirtschaftsministerium.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here