Otto Group schließt zwei russische Handelsplattformen

MOSKAU. Die deutsche Otto Group hat ihre Internetplattformen www.quelle.ru und www.otto.ru am 25. Juli bzw. am 17. Juli geschlossen. Das Management versicherte, dass alle Aufträge ausgeführt werden, die die Kunden bis zu diesen Terminen erteilt haben.

Die deutsche Otto Group hat ihre Internetplattformen www.quelle.ru und www.otto.ru am 25. Juli bzw. am 17. Juli geschlossen. Foto: Otto Group

Diese Schließung erfolgt im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung des Gesamtkonzerns, die das Unternehmen im April des laufenden Jahres verkündet hatte. „Wir wollen unseren globalen Online-Handel auf der Seite www.otto.de ausrichten“, hatte Martin Schierer, CEO der russischen Tochter von Otto. Die Otto Group werde das Russland-Geschäft nicht aufgeben, sondern andere Projekte wie den Modehändler Bonprix sowie Logistik- und Marketingdienstleistungen weiterentwickeln, erklärte er. 2017 generierte der Händler in Russland in allen Geschäftsbereichen einem Bericht der Tageszeitung Kommersant zufolge auf 259 Millionen Euro. Dabei verzeichneten otto.ru und quelle.ru ein Wachstum von vier Prozent im Vergleich zu 2016. Die Otto Group hat weltweit im vergangenen Jahr einen Erlös von 13,7 Milliarden Euro erreicht.