Russland, USA, China: EU-Ratspräsident warnt vor Handelskrieg

PEKING. EU-Ratspräsident Donald Tusk hat auf dem EU-China-Gipfel an die USA, Russland und China appelliert, den Handelsstreit nicht eskalieren zu lassen.

Donald Tusk hat auf dem EU-China-Gipfel an die USA, Russland und China appelliert, den Handelsstreit nicht eskalieren zu lassen. Foto: Photo: Arno Mikkor (EU2017EE) / Lizenz: Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0) / Quelle: https://www.flickr.com/photos/eu2017ee/37340838096

„Noch ist Zeit, um Konflikt und Chaos abzuwenden“, sagte Tusk. Der Ratspräsident rief die drei Länder dazu auf, an der Reform der Welthandelsorganisation (WTO) mitzuwirken. Die Frage, wie die WTO künftig organisiert sein sollte, war ein wichtiger Punkt auf der Agenda beim EU-China-Gipfel. Darüber hinaus beschäftigten sich Brüssel und Peking mit dem Investitionsschutzabkommen zwischen beiden Seiten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here