USA und China beginnen Handelskrieg

Es gab schon einmal bessere Zeiten: Hier trifft Präsident Xi Jinping 2017 seinen Amtskollegen Trump in Peking vor der Großen Halle des Volkes, Foto: White House, Shealah Craighead

WASHINGTON/ PEKING. Die USA und China brechen Handelskrieg vom Zaun. Die beiden größten Volkswirtschaften der Welt haben sich innerhalb nur weniger Stunden gegenseitig Zölle auferlegt. So belegten die USA unterschiedliche chinesische Waren im Gesamtwert von 34 Milliarden Dollar mit einer Abgabe von 25 Prozent, die die chinesischen Firmen seit 0 Uhr des 6. Juli zu entrichten haben. China konterte mit dem Zoll in selber Höhe auf verschiedene US-Produkte, der ab 12.01 Uhr mittags Pekinger Zeit gilt. Dieser Handelskrieg lag bereits in der Luft, weil die politische Stimmung zwischen beiden Ländern seit der Regierungsübernahme von US-Präsident Donald Trump 2016 immer schlechter geworden war.