Kasachstan will Benzin exportieren

ASTANA. Kasachstan könnte 2019 bis zu 1,2 Millionen Tonnen Kraftstoffe exportieren. Derzeit gilt allerdings bis 2019 eine Exportbeschränkung für den russischen Markt, wie die Wirtschaftszeitung Delowaja Kasachstan mitteilte.

In Kasachstan kostet ein Liter Benzin an den Tankstellen umgerechnet zwischen 44 und 50 Cent. Foto: iStock @ Rafael_Wiedenmeier

Die russische Regierung und die kasachische Regierung verhandeln über eine Aufhebung der seit 2008 bestehenden Beschränkung. Nun will der kasachische Mineralölkonzern KazmunajGaz, nicht nur den Binnenmarkt bedienen, sondern auch die Märkte der Nachbarländer. Kasachstan kann innerhalb der Eurasischen Wirtschaftsunion Benzin zollfrei anbieten. Vor dem Hintergrund steigender Benzinpreise in Russland habe KazMunajGaz einen Wettbewerbsvorteil, sagte der stellvertretende Leiter der Vertriebsabteilung, Danijar Tijesow. In Kasachstan kostet ein Liter Benzin an den Tankstellen umgerechnet zwischen 44 und 50 Cent. Im April waren in Russland die durchschnittlichen Benzinpreise von 55 Cent auf 60 Cent pro Liter gestiegen. Nachdem im vergangenen Jahr die Erdölraffinerien in Atyrau, Schymkent und Pawlodar modernisiert wurden, sei Kasachstan nicht mehr auf Benzin-Importe aus Russland angewiesen, sagte Energieminister Kanat Bosumbajew.