Opel drückt in der Ukraine aufs Gas

RÜSSELSHEIM. Opel will seine Aktivitäten in der Ukraine im kommenden Jahr verstärken. Der Rüsselsheimer Autobauer wird seinen Vertrieb im Land 2019 an die Importtochter des Mutterkonzerns PSA, OOO Peugeot Citroen Ukraine, angliedern.

Opel will seine Aktivitäten in der Ukraine im kommenden Jahr verstärken. Foto: Opel Auto

Dies berichtet der Pressedienst der PSA-Importfirma. Damit will Opel seine Verkäufe in der Ukraine bereits im nächsten Jahr verdreifachen. Im vergangenen Jahr kam der Autobauer auf 400 verkaufte Einheiten. Seit dem Erwerb der Marke Opel durch die PSA-Gruppe 2017 setzt der neue Mutterkonzern eine neue Strategie für die Entwicklung der Marke auf dem europäischen und dem Weltmarkt um. Die Ukraine wird der erste Markt in Osteuropa sein, in dem Opel „unter die Fittiche“ der PSA gehen wird. „Der Automobilmarkt der Ukraine hat ein hohes Potenzial für weiteres Wachstum“, sagte der Generaldirektor von Peugeot Citroën Ukraine Viktor Kordilevsky. Zuvor vertrieb die General Auto Group, Teil der UkrAVTO Corporation, die Marke Opel im Land.