Automarkt wächst weiter

MOSKAU. Russische Autohändler haben im Mai 18 Prozent mehr Pkw und leichte Nutzfahrzeuge verkauft als im gleichen Vorjahresmonat.

Russische Autohändler haben im Mai 18 Prozent mehr Pkw und leichte Nutzfahrzeuge verkauft als im gleichen Vorjahresmonat. Foto: iStock @ mikolajn

Nach Angaben des Unternehmerverbandes Association of European Businesses (AEB) lieferten die Händler 147.525 Neuwagen aus – 22.525 Stück mehr als im Mai 2017. Damit stieg der Absatz von Januar bis Mai auf 692.870 Fahrzeuge. „Der Fahrzeughandel hat in den vergangenen Wochen von der schwachen Währung profitiert, die einige Verbraucher zu einem früheren Autokauf bewogen hat. Es bleibt abzuwarten, ob und in welchem Ausmaß dieser Faktor nachteilige Auswirkungen auf die künftige Absatzentwicklung haben wird, sagte der Chef des Automobil-Komitees des AEB, Jörg Schreiber. Im Mai bleibt der russische Hersteller AvtoVAZ Marktführer mit 28.654 (+14%) verkauften Fahrzeugen, gefolgt von Kia mit 19.561 (+29%) und Hyundai mit 15.859 abgesetzten Pkw (+33%).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here