Siemens erweitert Gasturbinen-Werk

ST. PETERSBURG. Das Joint Venture Siemens Gas Turbine Technologies (STGT) hat im Gebiet Leningrad ein neues Werk zur Wartung von Schaufeln für Gasturbinen eröffnet.

Siemens kontrolliert 65 Prozent an dem Joint Venture STGT, an dem mit 35 Prozent der russische Kraftwerkstechnik-Konzern Power Mashines beteiligt ist. Foto: Siemens

Laut Siemens war dies ein weiterer Schritt, um den Lokalisierungsgrad am Standort im Ort Gorelowo zu erhöhen. Dort produziert das Unternehmen seit drei Jahren Gasturbinen. In der neuen Anlage bekommen die Turbinenschaufeln eine neue Wärmedämmschicht. Die Investitionen in das neue Werk beliefen sich auf zehn Millionen Euro. Es sind 20 Arbeitsplätze entstanden. Siemens kontrolliert 65 Prozent an dem Joint Venture STGT, an dem mit 35 Prozent der russische Kraftwerkstechnik-Konzern Power Mashines beteiligt ist. Neben der Produktion von Gasturbinen wartet STGT Anlagen in zwölf russischen Kraftwerken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here