Neue Schnellzugverbindungen im Gebiet Kaliningrad

KALININGRAD. Die russische Eisenbahn RZD hat zwei Schnellzugverbindungen von Kaliningrad zu den Ostsee-Badeorten Swetlogorsk und Selenogorodsk in Betrieb genommen, wie Siemens RUS am 31. Mai mitteilte.

Im Gebiet Kaliningrad gibt es zwei neue Schnellzug-Verbindungen. Foto: Neu-Zwei / Lizenz: CC-BY-SA / Quelle: wikimedia

Die Züge gehören zur Baureihe Lastotschka Desiro RUS und stammen aus dem Lokomotivenwerk „Uralskie Lokomotivy bei Jekaterinburg, einem Gemeinschaftsunternehmen der russischen Sinara Group und Siemens. Das deutsche Unternehmen hat zudem den Wartungs- und Reparaturservice seiner Züge in Russland übernommen. Dafür hatte Siemens nach eigenen Angaben 2015 einen entsprechenden Vertrag für einen Zeitraum von 40 Jahren abgeschlossen. In Russland sind bisher 130 Schnellzüge der Baureihe Lastotschka in den Gebieten Moskau, Swerdlowsk und Leningrad unterwegs. Sie fahren bis zu 160 Stundenkilometer schnell. Bis 2011 wurden sie im Siemens-Werk in Karlsruhe gebaut. Seit 2014 produziert Siemens die Lastoschka-Züge in Russland. Laut der Zeitung RBK hatten sich Siemens und die RZD auf einen Basispreis von 8,6 Millionen Euro pro Lastotschka-Zug geeinigt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here