„More than a Market“-Auszeichnung vergeben

SHANGHAI. Zusammen mit der Bertelsmann Stiftung hat die Deutsche Handelskammer in China am 31. Mai fünf deutsche Unternehmen für ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement in China ausgezeichnet.

Am 31. Mai 2018 wurden in Shanghai im Rahmen einer feierlichen Gala die Gewinner des diesjährigen More than a Market Awards ausgezeichnet. Foto: German Chamber of Commerce in China | Shanghai

Der „More than a Market Award“ wurde in diesem Jahr bereits zum dritten Mal vergeben. Von den einhundert eingereichten Projekten, die derzeit von deutschen Unternehmen in Mainland China umgesetzt werden, schafften es 31 auf die Shortlist der deutsch-chinesischen Jury. Anhand von Kriterien wie Wirkung, Relevanz, Innovation, Übertragbarkeit und Nachhaltigkeit entschieden sich deren Mitglieder letztendlich für die Vergabe der Auszeichnung in fünf Kategorien:

Die Ningbo Silk Trend Garments wurde in der Kategorie Kleinunternehmen (bis 500 Mitarbeiter) für ihr Projekt „PMX Summer Kindergarten“ ausgezeichnet. Während der Sommermonate haben Kinder von Wanderarbeitern die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Eltern aktiv zu werden – das Unternehmen organisiert Ausflüge und bietet Aktivitäten in den Bereichen Kunst und Sport an.

In der Kategorie Mittlere Unternehmen (500 bis 5.000 Mitarbeiter) setzte sich Festo China durch und wurde für sein vorbildliches Engagement bei der Ausbildung, Vorbereitung und Ausrüstung chinesischer Teilnehmer am weltweit größten internationalen Berufskompetenzwettbewerb „WorldSkill“ geehrt.

Die BASF (China) gewann in der Kategorie Großunternehmen (mehr als 5.000 Mitarbeiter). Das Unternehmen unterhält seit Jahren das „BASF Kids Lab“. Im Rahmen dieses Projekts werden Kinder altersgerecht und praktisch an naturwissenschaftliche Themen herangeführt, insbesondere im Fachbereich Chemie.

Aufgrund der beachtlichen Anzahl von Projekten im Rahmen von Lieferketten entschied sich die Jury, die Preiskategorie „Outstanding Supply Chain Management“ zu schaffen. Ausgezeichnet wurde hier METRO Jinjiang Cash & Carry für ihr Projekt „Star Farm“. Star Farm ist ein Beratungsunternehmen für Lebensmittelsicherheit. Es unterstützt Landwirte bei der Entwicklung und Umsetzung von nachhaltigen Anbaumethoden und setzt sich für eine bessere Kontrolle von Lebensmitteln ein, um so dazu beizutragen, dass Lebensmittelsicherheit und -qualität weiter verbessert werden.

Eine überwältigende Anzahl deutscher Unternehmen setzt sich zudem dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Um dieses Engagement angemessen würdigen zu können, wurde zusätzlich die Kategorie „Social Inclusion“ eingeführt. Erster Preisträger ist die Changsha Bach’s Bakery. Mit ihrem „Bach’s Bakery Program“ gibt die Bäckerei hörgeschädigten Menschen die Möglichkeit, das Backhandwerk zu erlernen, in einem vollständig normalen Arbeitsumfeld tätig zu sein und so finanziell unabhängig ihr Leben zu meistern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here