Grafik der Woche: Außenhandel der Russischen Föderation nach ausgewählten Handelspartnern in Mrd. EUR

Quelle: Föderaler Zolldienst

Der Außenhandel mit Russland und Deutschland ist im vergangenen Jahr um knapp 20 Prozent auf 57,3 Milliarden Euro gewachsen. Aus der Bundesrepublik stiegen laut russischem Zolldienst die Einfuhren nach Russland gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent auf 25,9 Milliarden Euro. Deutsche Unternehmer lieferten hauptsächlich Autos, Maschinen und chemische Produkte nach Russland. Auch die russischen Ausfuhren in die Bundesrepublik stiegen um 19 Prozent auf 31,4 Milliarden Euro. Russland exportiert hauptsächlich Öl und Gas sowie Metalle und Mineralölerzeugnisse nach Deutschland. Russlands größter Handelspartner vor Deutschland ist China. Der Handel mit der Volksrepublik wuchs 2017 im Vergleich zum Vorjahr um knapp zehn Prozent. Dabei exportierte China Waren und Güter im Wert von 36 Milliarden Euro, 14 Prozent mehr als 2016. Die russischen Ausfuhren nach China beliefen sich auf 32 Milliarden und waren gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent gestiegen. Russland hatte im vergangenen Jahr laut Wirtschaftsministerium mehr Agrarerzeugnisse nach China exportiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here