FIXIT Gruppe plant Produktion in der Ukraine

iStock@roman023

FREISING. Die in Deutschland ansässige FIXIT Gruppe will in der Ukraine in der Region Lwiw ein Werk für Trockenbaumaterialien bauen.

Dies teilte der Pressedienst der Region mit. Der Bau soll im Juni starten und bis zum Winter abgeschlossen sein. Die Baugenehmigung stehe aber noch aus. Im neuen Werk sollen unter anderem Grundierungen, Imprägniermaterialien, Mischungen für Fußböden, Mörtel und Mauerwerk, Leimmischungen, Putze, Baufarben und andere Produkte der Marke Kreisel hergestellt werden. 70 bis 80 Arbeitsplätze sollen dadurch entstehen. Die FIXIT Gruppe produziert bereits im Kreis Kiew. Weltweit betreibt sie derzeit rund 68 Filialen in 19 europäischen Ländern und beschäftigt insgesamt rund 2.500 Mitarbeiter. Das Unternehmen gehört zu den führenden Produzenten trockener Baumaterialien in Europa.