Wintershall und Gazprom steigern Gasfördermenge

NOWYJ URENGOJ. Das deutsch-russische Gemeinschaftsunternehmen von Wintershall und Gazprom, Achimgaz, hat 2017 6,6 Milliarden Kubikmeter Erdgas gefördert. Seit seiner Gründung im Jahr 2003 stieg die Fördermenge auf 30 Milliarden Kubikmeter Erdgas, wie Wintershall mitteilte.

Ab 2020 sollen vom Urengoj-Gasfeld pro Jahr bis zu acht Milliarden Kubikmeter Erdgas gefördert werden. Foto: Zapolyarnoye gas field, gas treatment installation, Russian Federation Government/ Lizenz: Creative Commons Attribution 4.0 Unported license/ Wikimedia

Zusätzlich produzierte Achimgaz 2,9 Millionen Tonnen Gaskondensat. 2017 waren 88 Bohrungen in Betrieb. Damit konnte Achimgaz täglich bis zu 17 Millionen Kubikmeter Erdgas fördern. Bis 2020 sollen 110 Bohrungen bereitstehen, um jährlich mehr als acht Milliarden Kubikmeter Erdgas zu fördern und bis zu vier Millionen Tonnen Gaskondensat zu erzeugen. Das 50:50-Joint-Venture von Gazprom und Wintershall ist auf dem Erdgasfeld Urengoj im Autonomen Kreis der Jamal-Nenzen aktiv. Es soll schätzungsweise über 230 Milliarden Kubikmeter Erdgas und 70 Millionen Tonnen Gaskondensat verfügen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here