Grafik der Woche: Stabiles Wachstum im Online-Handel

Quelle: Rosstat/AKTI/HSE / eigene Darstellung

Der Umsatz im Online-Handel ist 2017 gegenüber dem Vorjahr gewachsen, allerdings langsamer. Wie die russische Assoziation für Online-Handel AKTI berichtete, stieg er gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent auf eine Billion Rubel (13,2 Mrd. EUR). 2016 hatte der Erlös im E-Commerce gar um 22 Prozent auf 0,9 Billionen Rubel (11,9 Mrd. EUR) zugelegt. Sein Anteil am gesamten Einzelhandel vergrößerte sich in diesem Zeitraum von sechs auf 6,5 Prozent. Der gesamte Lebensmittel- und Einzelhandel inklusive Online-Handel wuchs Rosstat zufolge 2017 um 1,3 Prozent auf 30 Billionen Rubel (405,4 Mrd. EUR ). Und das, obwohl das durchschnittliche monatliche Realeinkommen der russischen Bevölkerung gegenüber dem Vorjahr um 1,7 Prozent auf 39.085 Rubel (525,3 EUR) gesunken war. Laut der Higher School of Economics (HSE) soll das real verfügbare Durchschnittseinkommen der russischen Bevölkerung für 2018 wieder um sechs Prozent auf 41.430 Rubel (556,8 EUR) steigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here